30 Jahre BbP e.V.

21. Mai 2013

Beraten, unterstützen, informieren über behinderte Pflegekinder

– Herbstein (bsw/ges/mm) – Am Pfingstwochenende 2013 trafen sich etwa 40 Pflegefamilien aus ganz Deutschland mit zum Teil schwerstmehrfachbehinderten Pflegekindern und feierten im Kolping-Feriendorf Herbstein in Hessen das 30-jährige Bestehen des Bundesverbandes behinderter Pflegekinder e. V. (BbP). Beim Festakt überbrachten die Diakonie Düsseldorf und der PFAD-Bundesverband Grußworte und bedankten sich dabei für die langjährige gute Zusammenarbeit. Der Auftritt der Musikband SPUNK war für die Familien mit zum Teil schwerstmehrfachbehinderten Pflegekindern ein weiterer Höhepunkt des Tages.

Der BbP wurde 1983 als Selbsthilfegruppe von Pflegefamilien mit behinderten Pflegekindern gegründet. Seither unterstützt und berät der Verband Pflegefamilien mit besonderen Kindern. Zur Zeit sind 430 Familien Mitglied im BbP.

Außerdem hilft der Verband bei der Vermittlung von Kindern mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen oder besonderem Betreuungsbedarf in Pflegefamilien. „Jedes Kind hat ein Anrecht auf eine Familie“, sagt die Vorsitzende Birte Susann Wiebeck. „Dies steht in der UN-Kinderrechtskonvention, die seit 1992 in Deutschland geltendes Recht ist“.

Herbstein, 21.05.2013

Beginn des Festaktes in Herbstein mit einem gemeinsamen Lied. [Foto: Gerhard Schindler]

Beginn des Festaktes in Herbstein mit einem gemeinsamen Lied. [Foto: Gerhard Schindler]

Hier finden Sie die Pressemitteilung zum Herunterladen [PDF, 114 KB].


Zurück zur Übersicht