Fachtagung FASD: Diagnostik und ihre Bedeutung für den Alltag

Lade Karte....

Datum und Uhrzeit
17.11.2017 - 19.11.2017
ganztägig

Veranstaltungsort
CJD Bonn
Graurheindorfer Str. 149
53117 Bonn
Deutschland


Beschreibung

Einladung

Referent: Raphael Hartmann, Dipl.-Psychologe

18. November 2017: An diesem Tag soll der Schwerpunkt auf die Diagnostik von FASD gelegt werden. Die S3-Richtlinie bietet ein gut nachvollziehbares und in Expertenkreisen anerkanntes Verfahren zur Diagnostik im Bereich dieser Spektrum-Störung an. Anhand dieser Richtlinie werden die verschiedenen Störungsbilder innerhalb des Spektrums FASD vorgestellt und die Kriterien zur Diagnostik besprochen.

Um FASD und die Verhaltensweisen besser verstehen zu können, wird dann ein kurzer Einblick in die Neurologie gegeben. Denn FASD ist vor allem eine hirnorganische Störung. Dabei werden die Grundzüge der Schädigung verdeutlicht, die der Alkohol im Gehirn des Kindes angerichtet hat. Auf dieser Basis lassen sich die häufig beschriebenen Symptome und Auffälligkeiten besser nachvollziehen.

Im Nachmittagsbereich soll dann die praktische Arbeit im Vordergrund stehen. Wie sehen Krisen und Konflikte mit Kindern, die unter FASD leiden, normalerweise aus und welche Möglichkeiten gibt es, ihnen zu begegnen. Dabei soll vermehrt lösungsorientiert an das Thema herangegangen werden.

19. November 2017: offener Austausch zum Thema

Angesprochene Zielgruppe: Berater und Eltern des BbP e.V.
Zeitraum:   18. November 2017, 10 Uhr
19. November 2017, 12.30 Uhr
Tagungsort:    CJD Bonn
Graurheindorfer Str. 149
53117 Bonn

Diese Fachtagung wird ermöglicht durch die Selbsthilfeförderung nach § 20 h SGB V der Barmer. Sie ist für Mitglieder des Bundesverbandes behinderter Pflegekinder e.V. kostenlos. Die Preise für Nichtmitglieder erfragen Sie bitte in unserer Geschäftsstelle. Anmeldungen bitte an den Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V., Kirchstr. 29, 26871 Papenburg, Email: info@bbpflegekinder.de, Fax: 0 49 61 – 66 66 21.


Zurück zur Übersicht