Dokumentationsmappe

BbP-Dokumentationsmappe Stammblatt

Vorderseite der BbP-Dokumentationsmappe: Das Stammblatt enthält die wichtigsten Angaben zum Kind auf einen Blick.

Mit der Dokumentationsmappe hat der Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V. ein hilfreiches Werkzeug für Pflegefamilien entwickelt. Es ist ausgiebig im Alltag erprobt worden und für den täglichen Einsatz optimiert. Die Verwendung nimmt über den Tag hinweg nur wenige Minuten in Anspruch, führt jedoch zu einer wertvollen Dokumentation von vielfältigem Nutzen.

Die Dokumentationsmappe hat das Format einer klassischen Kurvenmappe und ist im BbP-Blau gestaltet. Sie enthält 14 verschiedene Vordrucke im DIN-A4-Format, die als Kopiervorlagen verwendet werden können, inklusive Musterseiten mit Ausfüll-Beispielen. Darunter sind etwa:

  • Datenstammblatt für das Kind
  • Verordnungsbogen für Medikamente und Dosierung, den der Arzt direkt unterschreiben kann
  • Medikamentenbogen, um die Verabreichung zu quittieren
  • Ernährungsprotokoll
  • 24-Stunden-Aktivitätenprotokoll
  • Temperaturkurve
  • Tagesbericht Pflege
  • Schlafprotokoll
  • Schmerz- und Krampfprotokoll
  • Notfallplan

Die Formblätter decken alle Bereiche der Pflege und Betreuung ab. Sie lassen sich individuell anpassen und kombinieren, sodass sie genau auf die Bedürfnisse des entsprechenden Kindes zugeschnitten werden können. Und was man nicht benötigt, lässt man einfach weg.

BbP-Dokumentationsmappe aufgeschlagen mit Musterseiten.

Innen enthält die Mappe mehrere Abschnitte mit Musterseiten.

Dadurch eigenen sich die Dokumentationsmappen auch hervorragend für Übergaben und als Kommunikationsmittel zwischen Einrichtungen, Betreuungspersonen und Pflegeeltern. Mit wenigen Blicken lässt sich feststellen, wie es dem Kind den Tag über ging und was es gemacht hat.

Die Dokumentationen sind dadurch auch für die Vorbereitung von MDK-Gutachten oder Hilfeplangesprächen nützlich. Und sie stellen gleichzeitig einen Schutz für die Pflegeeltern dar: Indem man auf einfache Weise nachweisen kann, wer wann was mit dem Kind gemacht hat, bekommen Anzweiflungen oder Vorwürfe erst gar keinen Raum.

Die Dokumentationsmappen sind über die Geschäftsstelle des Bundesverbands behinderter Pflegekinder e.V. erhältlich. Sie kosten 25,00 Euro pro Stück zuzüglich Versandkosten (versicherter Versand mit Hermes: bei 1-2 Mappen 3,89 Euro; ab 3 Mappen 4,69 Euro).