Netzwerk

Behinderte Pflegekinder sind so bunt wie eine Blumenwiese. Manche möchten gegossen werden, andere benötigen Rankhilfen. So verschieden wie ihre Bedürfnisse sind auch die Unterstützungsmöglichkeiten, die unseren Pflegefamilien weiterhelfen.

In vielen Jahren sind Kontakte zu Spezialisten aus unterschiedlichsten Fachgebieten entstanden. Hier stellen wir unser Netzwerk vor.

Selbsthilfe

BVKM

Mit dem Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) verbindet uns eine jahrelange Zusammenarbeit. Weil der BbP dort Mitglied ist, profitieren auch alle unsere Mitglieder von den Angeboten des bvkm.

Zur Internetseite: www.bvkm.de

Kindernetzwerk

Das Kindernetzwerk e.V. in Aschaffenburg hat das Ziel, Wissen für Eltern mit einem chronisch kranken, behinderten, pflegebedürftigen oder entwicklungsverzögerten Kind zu vernetzen. Auch hier ist der Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V. Mitglied.

Zur Internetseite: www.kindernetzwerk.de

Deutsche Liga für das Kind

„Kinder haben eine Lobby“ ist das Motto der Deutschen Liga für das Kind. Zahlreiche Verbände und Organisationen haben sich unter diesem Dach zusammengeschlossen. Auch der Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V. ist Mitglied.

Zur Internetseite: www.liga-kind.de

Runder Tisch der Adoptiv- und Pflegefamilienverbände

Arbeitsgruppe und gemeinsames Sprachrohr von vier Verbänden (darunter der BbP), um sich auf politischer und fachlicher Ebene mit geballter Kraft bundesweit für die Belange von Pflege- und Adoptivkindern und ihren Familien einzusetzen.

Zur Internetseite: Runder Tisch

PFAD

Der Bundesverband der Pflege- und Adoptivfamilien e.V. vertritt sowohl Familien mit Pflegekindern als auch mit Adoptivkindern. Unsere Verbände sind jeweils gegenseitig Mitglied beim anderen und arbeiten auch im Runden Tisch der Pflege- und Adoptivfamilienverbände zusammen.

Zur Internetseite: www.pfad-bv.de

BAG KiAP

Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Kinder in Adoptiv- und Pflegefamilien e.V. vernetzt Träger im Adoptiv- und Pflegekinderwesen, vertritt Familien und setzt sich für Adoptiv- und Pflegekinder ein. Die BAG KiAP ist ebenfalls im Runden Tisch der Pflege- und Adoptivfamilienverbände vertreten.

Zur Internetseite: www.kiap.de

Agenda Pflegefamilien

Ein Zusammenschluss von Landesorganisationen der Pflege- und Adoptivfamilien und engagierten Einzelpersonen, der sich auch am Runden Tisch der Pflege- und Adoptivfamilienverbände beteiligt.

Zur Internetseite: www.agendapflegefamilien.de

Moses online

Umfangreiches Portal zu Themen rund um Pflegekinder und Adoption, das auch ein gleichnamiges Online-Magazin herausgibt.

Zur Internetseite: www.moses-online.de

FASD Deutschland

Spezialisten zu Schädigungen von Kindern durch Alkohol in der Schwangerschaft, die unter dem Begriff Fetales Alkoholsyndrom (FAS) und der Abkürzung FASD (Fetal Alcohol Spectrum Disorder) zusammengefasst werden.

Zur Internetseite: www.fasd-deutschland.de

Rehakids

Großes Forum für Eltern von besonderen Kindern mit mehr als 29.000 Mitgliedern. Austausch rund um alle Themen zu Behinderung, Krankenkassen, Hilfsmittelversorgung und Alltag mit einem behinderten Kind.

Zur Internetseite: www.rehakids.de

Pflegeelternforum und Pflegeeltern.de

Zwei Namen für dasselbe Portal zum Thema Pflegekinder und Pflegeeltern, das Ideenbörse, Kummerkasten und Ratgeber zugleich sein möchte. Mit moderierten Foren zu unterschiedlichen Aspekten.

Zur Internetseite: www.pflegeeltern.de und www.pflegeelternforum.de

Pflegeelternnetz

Ein Forum mit Informationen zum Thema Pflegekinder und zu aktuellen Entwicklungen, mit Raum zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung.

Zur Internetseite: www.pflegeelternnetz.de

Pflegekinder-Forum

Forum für alles rund um Pflegekinder und Pflegeeltern.

Zur Internetseite: pflegekinder.siteboard.eu

Kinder Pflege Netzwerk

Eine rege und kompetente Selbsthilfeorganisation von Angehörigen versorgungsintensiver Kinder mit Sitz in Berlin, die aber bundesweit aktiv ist. Hier dreht sich alles um Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer chronischen, schweren oder seltenen Erkrankung oder einer Behinderung besonders pflege- oder hilfebedürftig sind.

Zur Internetseite: www.kinderpflegenetzwerk.de

Arbeitskreis Pflegeeltern

Selbsthilfe, Austausch und Fortbildung für Pflege- und Adoptiveltern bietet der Arbeitskreis Pflegeeltern und Freunde e.V.

Zur Internetseite: www.arbeitskreis-pflegeeltern.de

Bundesverband „Das frühgeborene Kind“

Der Verband mit seinem deutschlandweiten Netzwerk an Selbsthilfe-Initiativen und Beratungsstellen für Frühchenfamilien versteht sich als zentrale Kontakt- und Vermittlungsstelle für Eltern und Angehörige frühgeborener Kinder, die Hilfe und Informationen benötigen.

Zur Internetseite: www.fruehgeborene.de

Aktionsbündnis „Kinder mit Behinderungen in Pflegefamilien“

Zusammenschluss von engagierten Trägern der Jugendhilfe, die sich gemeinsamen Standards verpflichten und die für eine strukturelle Verbesserung der Unterstützung für Pflegekinder mit Behinderungen eintreten. Gegründet im August 2014 mithilfe des BbP.

Zur Internetseite: www.inklusion-pflegekinder.de

Careleaver-Kompetenznetz

Der englische Begriff „Careleaver“ (oder „Care leaver“) bezeichnet inzwischen auch im deutschen Sozialsystem junge Menschen, die aus Heimerziehung, Betreutem Wohnen oder Pflegefamilien herauswachsen, weil sie volljährig werden. Das Careleaver-Kompetenznetz bündelt speziell Informationen für Jugendliche aus Pflegefamilien.

Zur Internetseite: www.careleaver-kompetenznetz.de

 

Freie Träger

Zentraler Fachdienst der Diakonie Düsseldorf

Der Zentraler Fachdienst für Pflegekinder mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen der Diakonie Düsseldorf vermittelt bereits seit vielen Jahren erfolgreich besondere Pflegekinder in besondere Pflegefamilien. Die langjährige Leiterin des Fachdienstes, Frauke Zottmann-Neumeister, hat hier jahrelang Pionierarbeit geleistet. 2009 wurde sie dafür mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Die Pflegefamilien der Diakonie Düsseldorf sind Mitglied im BbP.

Zur Internetseite: www.diakonie-duesseldorf.de/Pflegefamilien-fuer-behinderte-Kinder.60.0.html

PFIFF

Freier Träger der Jugendhilfe in Hamburg und Umgebung, entstanden aus einem Pflegekinderverein. PFIFF hat inzwischen einen eigenen Fachdienst Sonderpflege für die Vermittlung und Betreuung behinderter Kinder in Pflegefamilien.

Zur Internetseite: www.pfiff-hamburg.de
Direkter Link zum Fachdienst für Sonderpflegestellen mit einer schönen Beispielgeschichte: www.pfiff-hamburg.de/pflegeform/sonderpflege

Kim Pflege

Fachdienst zur Vermittlung von Kindern mit Behinderungen in Vollzeitpflege im Großraum Stuttgart und Umgebung, 2012 an den Start gegangen.

Zur Internetseite: www.kim-pflege.de

 

Forschung und Fortbildung

Universität Siegen, Forschungsgruppe Pflegekinder

Die Forschungsgruppe Pflegekinder der Universität Siegen befasst sich unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Wolf mit dem Forschungsschwerpunkt „Forschung zum Aufwachsen in Pflegefamilien“. Ihre Seite informiert über Arbeitsbereiche, Forschungsergebnisse, Fachveranstaltungen und internationale Vernetzung.

Zur Internetseite: www.uni-siegen.de/pflegekinder-forschung

Universität Hildesheim, Institut für Sozial- und Organisationspädagogik

Unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Schröer ist in Hildesheim ein Schwerpunkt zur Kinder- und Jugendhilfe entstanden, unter anderem mit dem Forschungscluster „Vollzeitpflege in den Hilfen zur Erziehung“. In den Ringvorlesungen des Instituts sind immer wieder auch Referenten des BbP aktiv.

Zur Internetseite: Institut der Uni Hildesheim

Universität Frankfurt am Main

Prof. Dr. Ludwig Salgo ist als Rechts- und Gesellschaftswissenschaftler mittlerweiler außerplanmäßiger Professor am Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Seine Schwerpunkte sind Familien-, Kinder- und Jugendhilferecht.

Zur Internetseite: Ludwig Salgo bei Wikipedia

Stiftung zum Wohl des Pflegekindes

Die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Holzminden verfolgt das Ziel, die Lebenssituation von Kindern, die dauerhaft in Pflegefamilien leben, zu verbessern. Dazu soll der Austausch aller, die mit Pflegekindern befasst sind, verbessert werden. Bekannt ist die Stiftung auch für ihren jährlichen Kongress zum Tag des Kindeswohls und für ihr Jahrbuch des Pflegekinderwesens.

Zur Internetseite: www.stiftung-pflegekind.de

 

Amtliches

Einfach teilhaben

Webportal für Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen, Verwaltungen und Unternehmen, veröffentlicht vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Es gibt zahlreiche Informationen und Ideen für das Leben mit Behinderung, Tipps für Hilfen und Unterstützung sowie Gedanken und Visionen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.

Zur Internetseite: www.einfach-teilhaben.de

Bundesbehindertenbeauftragte

Verena Bentele ist „Beauftragte der Bundesregierung für die belange behinderter Menschen“. Sie hat die Aufgabe, „darauf hinzuwirken, dass die Verantwortung des Bundes, für gleichwertige Lebensbedingungen für Menschen mit und ohne Behinderungen zu sorgen, in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens erfüllt wird.“ Darin sind behinderte Pflegekinder eingeschlossen.

Zur Internetseite: www.behindertenbeauftragte.de

Dialogforum Pflegekinderhilfe

Initiiert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, ist das „Dialogforum Pflegekinderhilfe“ eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe mit dem Ziel einer Qualifizierung der Pflegekinderhilfe, um bestmögliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Organisiert und geleitet wird das Dialogforum von der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH).

Zur Internetseite: www.igfh.de/cms/projekt/dialogforum-pflegekinderhilfe-neue-initiative-zur-qualifizierung-und-weiterentwicklung-der

 

Außerdem spannend

reha4kids / Seevilla Marian

Ferienfreizeiten für Kinder mit Behinderung, Familienentlastung, freizeitpädagogische Projekte für Kinder mit besonderen Bedürfnissen, Gruppenhaus „Seevilla Marian“, unabhängige Hilfsmittelberatung, Fortbildung und Vieles mehr.

Zur Internetseite: www.reha4kids.de

Hände für Kinder / Der neue Kupferhof

Urlaub mit Pflegestation: Entlastung und Unterstützung für Familien mit behinderten Kindern im grünen Norden von Hamburg.

Zur Internetseite: haendefuerkinder.de

Flying Hope

Der Verein Flying Hope e.V. vermittelt kostenlose Flüge für Kinder mit Behinderung oder schweren Krankheiten – zum Beispiel zu einem Aufenthalt in einem Kinderhospiz, zu einer weiter entfernten Behandlung oder auch als Rundflug. Die Piloten stellen ihre Zeit und ihre Flugzeuge zur Verfügung und tragen alle Kosten.

Zur Internetseite: www.flyinghope.de

 

Letzte Dinge

Kriseninterventionsteam (Kit) Wesermarsch

Professionelle ehrenamtliche Ersthilfe für Angehörige und Zeugen bei schlimmen Unfällen oder Todesfällen von Kindern im Landkreis Wesermarsch. Rund um die Uhr Ansprechpartner bei Todesfällen in der Familie: Thomas Wulf, Telefon 04401 50587070.

Zur Internetseite: kit-wesermarsch.de