Wir bitten um Spenden für unsere Arbeit

Hier gibt es unseren Spendenbrief als PDF [207 KB] – gerne auch zum Weitergeben!

Liebe Mitglieder, Familien, Freunde und Mitstreiter!

Ich schließe meine Augen und ich sehe meine drei Mädels vor mir. Meine kleine Schnecke, wie sie singt und lacht. Ja, singen und Musik sind ihr Ding. Sie konnte singen, bevor sie sprechen konnte. Ich sehe meine Freaky, wie sie grinst und sich Blödsinn ausdenkt. Wie sie vor ihrem iPad sitzt und durch YouTube scrollt. Und ich sehe meine große Prinzessin. Sie ist so groß geworden und sie liebt es noch immer, in meinem Arm zu liegen, und genießt dabei jeden einzelnen Augenblick. Mein Herz quillt über vor Liebe für die Mädels, und es ist so ein großes Geschenk für mich, sie bei mir haben zu dürfen.

Und dann schließe ich wieder die Augen und sehe noch ganz viele Kinder, ohne Namen und Gesichter. Sie können nicht bei ihren leiblichen Eltern leben und wünschen sich so sehr eine Familie, auch wenn sie das nicht benennen können. Und mein Herz wird schwer, und ich frage mich:

  • Wieso müssen sie so lange warten?
  • Weshalb gibt es immer noch keine klaren Gesetze?
  • Warum passiert nichts?

Diese Fragen sind nicht dumm!

Leider gibt es immer noch keine eindeutigen, verbindlichen Rechte für behinderte Kinder, die nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen können. Zum Jahresende läuft die Befristung des § 54 Abs. 3 im SGB XII aus. Eine Verlängerung ist zwar angedacht, aber noch nicht durch.

Bei der Ausarbeitung des neuen Teilhabegesetzes wurden Pflegekinder mit Behinderungen so ziemlich außen vorgelassen, da man von der „inklusiven Lösung“ ausging. Diese kam aber erstmal nicht, und nun wird ein erneuter Versuch gestartet, das SGB VIII zu erneuern und auch unsere Kinder und Familien miteinzubeziehen.

Für mich ist jedes einzelne Kind Grund genug, weiter zu kämpfen und mich stark zu machen für diese besonderen Kinder. Sie haben es verdient. Und es ist gut zu wissen, dass ich nicht alleine kämpfen muss. Dass es den Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V. gibt und dass wir vom Vorstand und auch andere Mitglieder dies gemeinsam tun.

Wir sind in verschiedenen Gremien und Foren aktiv, aber auch Eigeninitiative ist gefragt. Wir werden im nächsten Jahr eine „Expertenrunde“ starten, um mit dem Wissen und dem Knowhow vieler Fachleute das Bestmögliche für unsere Kinder und Familien herauszuholen. Viele Fachleute haben schon zugesagt, darüber freuen wir uns sehr.

Und in mir keimt ein Funke Hoffnung auf, dass doch noch etwas geschieht, dass es auch für unsere Kinder klare rechtliche Regelungen geben wird und wir etwas erreichen.

Leider kostet dies alles auch Geld. Wir freuen uns deshalb über jede Spende. Sie hilft uns, weiterzumachen und uns einzusetzen.

Die Fördermittel, die wir vom Bund bekommen, sind für unser Familientreffen und für die Herausgabe unserer Zeitschrift „mittendrin“ zweckgebunden. Unsere beiden tollen Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle haben jedoch auch immer mehr zu tun. Ihre Aufgaben wachsen, und ohne sie könnten wir die Arbeit niemals schaffen. Es kommen immer mehr Anfragen, und die Vermittlungshilfe nimmt einen immer größeren Raum ein. Darüber freuen wir uns auch und wünschen uns, für möglichst alle Kinder Familien zu finden (Träume sind erlaubt).

Wir bitten Sie und Euch deshalb um Hilfe, dem großen Ziel ein paar Schritte näher zukommen. Danke!

Herzliche Grüße,
Ihre/Eure
Waltraud Timmermann
stellvertretende Vorsitzende

  • PS1: Der Vorstand arbeitet übrigens ehrenamtlich und bekommt kein Geld für seine Tätigkeiten.
  • PS2: Vielleicht gibt es auch in Ihrem/Eurem Freundes- und Bekanntenkreis jemanden, der gerne spenden möchte? Auf unserer Internetseite www.bbpflegekinder.de findet man alles, was wir machen – sogar als Film.

Spendenkonto:
IBAN: DE42 2666 1494 8514 3383 00
BIC: GENODEF1MEP
Emsländische Volksbank eG

Der Bundesverband behinderter Pflegekinder (BbP) e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Wir sind berechtigt, Spenden entgegenzunehmen und steuerwirksame Spendenbescheinigungen auszustellen.

Bilderleiste Spendenbrief 2018

Hier gibt es unseren Spendenbrief als PDF [207 KB] – gerne auch zum Weitergeben!

PS: In der ersten Version unseres Spendenbriefes war leider ein Fehler, deshalb haben wir ihn noch einmal neu erstellt.

Zurück zur Übersicht
Eine Pflegemutter lächelt ihren Pflegesohn schräg von unten an; er zeigt ihr eine Münze dicht vor ihren Gesichtern.
Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V.
Geschäftsstelle
Kirchstraße 29 26871 Papenburg Deutschland