BbP ist in Bundesauswahl beim „startsocial“-Wettbewerb

Beim „startsocial“-Wettbewerb hat der Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V. eine weitere Stufe erreicht: Nach dem viermonatigen ehrenamtlichen Coaching zur Weiterentwicklung des Verbandes haben wir auch den Schritt in die Bundesauswahl geschafft – gewissermaßen als Auszeichnung, dass unser Coaching besonders erfolgreich war.

Das letzte Arbeitstreffen mit unseren startsocial-Coaches Anfang 2020 in Köln. [Foto: Kerstin Held]
Das letzte Arbeitstreffen mit unseren startsocial-Coaches Anfang 2020 in Köln. [Foto: Kerstin Held]
„Sie haben die Juroren überzeugt und sind in der startsocial-Bundesauswahl! Herzlichen Glückwunsch!“, schreiben uns die Veranstalter vom startsocial-Team. „Sie sind damit eines der 25 Stipendiatenprojekte, die von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Preisverleihung ins Bundeskanzleramt nach Berlin eingeladen werden.“

Dort werden sieben der 25 Initiativen mit einem Geldpreis ausgezeichnet, darunter auch der Sonderpreis der Bundeskanzlerin. Allerdings steht der Termin dafür noch nicht fest. Die Preisverleihung war ursprünglich für den 27. Mai geplant, wird nun aber aufgrund der Corona-Krise zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

„Für uns war ja schon das Coaching ein sehr wertvoller Gewinn, der uns in vielen Punkten vorangebracht hat“, sagt BbP-Vorsitzende Kerstin Held dazu. „Umso schöner, dass dieses Vorankommen nun auch noch honoriert wird – das ist eine großartige Nebenwirkung.“

Wer sonst noch zu den 25 ausgezeichneten Initiativen gehört, kann man auf der Seite von startsocial nachlesen.

 

Zurück zur Übersicht
Ein junges Pflegemädchen bei seiner Pflegemutter auf dem Arm, im Hintergrund das Meer mit diesiger Abendsonne.
Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V.
Geschäftsstelle
Kirchstraße 29 26871 Papenburg Deutschland