Start des neuen Beteiligungsprozesses zur Inklusiven Kinder- und Jugendhilfe: Kerstin Held auf Podium mit Familienministerin Lisa Paus

Am Montag, 27. Juni 2022, startet das Bundesfamilienministerium einen neuen Beteiligungsprozess zur Umsetzung der Inklusiven Kinder- und Jugendhilfe. Damit sollen die Weichen gestellt werden, damit noch in dieser Legislaturperiode ein neues Gesetz verabschiedet werden kann, mit dem die sogenannte Inklusive Lösung – also die Zusammenführung von Leistungen für alle Kinder und Jugendlichen unabhängig von einer Behinderung unter dem Dach der Kinder- und Jugendhilfe – ausgestaltet wird. Diesen Weg geben sowohl das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) als auch der Koalitionsvertrag vor.

Kerstin Held ist als Vorsitzende des Bundesverbandes behinderter Pflegekinder e.V. zur Auftakt-Podiumsdiskussion eingeladen. Neben Familienministerin Lisa Paus nehmen daran fünf weitere Akteure aus unterschiedlichsten Bereichen teil.

Auftakt und Abschluss der Veranstaltung können jeweils per Livestream verfolgt werden:

  • 10.30 bis 12.00 Uhr: Begrüßung durch Ministerin Paus und Podiumsdiskussion
  • 15.15 bis 17.00 Uhr: Impulsbeitrag von Staatssekretärin Ekin Deligöz und Zusammenfassung der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen des Nachmittags

Der Livestream läuft hier auf der Seite des Familienministeriums und kann auch nach der Veranstaltung noch angeschaut werden.

Nur die Podiumsdiskussion findet in Präsenz statt. Die weiteren Teilnehmer der Auftaktveranstaltung sind online zugeschaltet. Der Nachmittag findet ausschließlich online statt. Am Beteiligungsprozess nehmen Expertinnen und Experten aus Bund, Ländern und Kommunen, Fachverbänden der Kinder- und Jugendhilfe, Behinderten- und Gesundheitshilfe, aus Forschung und Wissenschaft sowie Praktikerinnen und Praktiker, die vor Ort in den Kommunen die inklusive Kinder- und Jugendhilfe umsetzen werden, teil.

Weitere Teilnehmer der Podiumsdiskussion zu Beginn sind neben Kerstin Held und Ministerin Paus auch Melanie Overbeck (Careleaver e.V.), Maria Loheide (Diakonie Deutschland), Karin Böllert (Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und
Jugendhilfe e.V.), Jürgen Dusel (Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen) sowie Regina Offer (Deutscher Städtetag). Moderiert wird die Veranstaltung von Lilian Masuhr.

Zurück zur Übersicht
Eine Pflegeschwester in inniger Zwiesprache mit ihrem jüngeren Pflegebruder auf einer Bank vor grünem Gebüsch.