„Wichtiger Beitrag zur Inklusion“: BbP ist einer der Bundessieger im startsocial-Wettbewerb

Wir freuen uns riesig – über den Preis und darüber, ihn endlich bekanntgeben zu dürfen: Der Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V. hat beim startsocial-Wettbewerb 2019/2020 einen der sieben Bundespreise gewonnen! Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird dem BbP für „herausragendes soziales Engagement“ verliehen.

Siegerfoto mit jubelnden Menschen
So sehen Sieger aus: Mit dem BbP-Team freut sich Max über den Bundespreis beim startsocial-Wettbewerb. [Foto: startsocial/Gordon Welters]
Wäre es ein normales Jahr, hätte uns Bundeskanzlerin Angela Merkel als Schirmherrin des Wettbewerbs zu einer Feier ins Bundeskanzleramt eingeladen und die Urkunde persönlich überreicht. Durch Corona gibt es dieses Jahr aber leider keine Zeremonie, sondern nur eine Videobotschaft. Das ist zwar einerseits sehr traurig, andererseits hätte aber auch niemand von uns das Risiko eingehen wollen, sich oder eines unserer Kinder dabei mit dem Virus zu infizieren.

In ihrer Grußbotschaft sagt Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Auch in der neuen Wettbewerbsrunde haben wir erlebt, wie einfallsreich und vielfältig soziales Engagement sein kann. Daran hat selbst die Corona-Pandemie nichts geändert. Im Gegenteil, auch oder gerade in schwierigen Zeiten zeigen sich viele Menschen in Deutschland sehr hilfsbereit und offen füreinander. […] Ich bin allen sehr dankbar, für die ein gutes Miteinander kein leeres Schlagwort ist, sondern etwas, das sie mit Leben erfüllen.“

Hier kann man Angela Merkes Videobotschaft anschauen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel gratuliert dem Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V. zum Preis bei startsocial.
Ersatz für den Besuch im Bundeskanzleramt: Gratulationskarte von Angela Merkel an den BbP. [Foto: Bundesregierung/Steffen Kugler]
Angela Merkel hat uns außerdem eine persönliche Grußkarte geschickt. Zusammen mit der Urkunde ist sie in unserer Geschäftsstelle in Papenburg angekommen. Dort wird sie einen gebührenden Platz an der Wand neben den anderen Auszeichnungen unseres Verbands erhalten.

Die Urkunde für den BbP als startsocial-Bundespreisträger 2019/2020.
Die Urkunde für den BbP als startsocial-Bundespreisträger 2019/2020.

In ihrer Laudatio auf den BbP schreibt Christine Scheffler, Personalvorständin bei ProSiebenSat.1 Media, einem der Hauptförderer von startsocial:

„Der Bundesverband ist in seiner Art einzigartig und setzt sich mit seiner Arbeit für die ein, die nicht selbst für ihre Rechte einstehen können. Sie geben den Kindern eine Stimme und noch viel wichtiger, Sie machen ihnen das größte Geschenk: Sie bieten die Chance auf die Geborgenheit einer Familie und ein echtes Zuhause!

Der BbP schaffe „Beeindruckendes“, heißt es in der Laudatio weiter: „Sie ermutigen und unterstützen mit Ihrer umfassenden Beratung potentielle Pflegeeltern dabei, ein Pflegekind mit besonderen Bedürfnissen aufzunehmen. Sie schaffen ein durch nichts zu ersetzendes Netzwerk – und Sie leisten damit Pionierarbeit.“

Christine Scheffler betont außerdem: „Wir freuen uns insbesondere als ProSiebenSat.1, dass Sie damit einen wichtigen Beitrag zur Inklusion und Diversität leisten, die auch einen wichtigen Teil unseres nachhaltigen Engagements bilden.“

Hier gibt es die komplette Laudatio als PDF [134 KB].

Das BbP-Siegerteam hinter dem startsocial-Bundespreis
Das Team hinter dem Erfolg (von links): Waltraud Timmermann (BbP-Vorstand), Iris Rickhoff-Fischer (Coach), Kerstin Held (BbP-Vorstand), Gerhard Schindler (BbP-Vorstand), Rita Leser und Heike Nordmann (beide BbP-Geschäftstelle). Es fehlen die beiden Coaches Dorothee Peukert und Dr. Klaus Samwer. [Foto: startsocial/Gordon Welters]
Startsocial – Hilfe für Helfer“ fördert ehrenamtliche soziale Initiativen seit 2001 mit einem bundesweiten Wettbewerb. 100 soziale Initiativen gewannen im Herbst 2019 ein Beratungsstipendium von startsocial. Gemeinsam mit erfahrenen Fach- und Führungskräften arbeiteten sie vier Monate an der Weiterentwicklung ihrer Organisationen, Projekte und Ideen. 25 Projekte kamen nach Abschluss des Stipendiums in die Bundesauswahl, sieben werden nun ausgezeichnet.

Startsocial-Coach Dr. Klaus Samwer
Unser Coach Dr. Klaus Samwer beim startsocial-Stipendiatentag in Berlin. [Foto: Held]
Weil unser Verband quer über Deutschland verteilt ist, waren uns drei Coaches zugeteilt worden: Dr. Klaus Samwer (ehemals Allianz), Dorothee Peukert (SAP) und Iris Rickhoff-Fischer (Domhan Vision) haben uns dabei nicht nur großartig beraten, sondern auch intensiv gefordert und begleitet.

Bedingt durch die regionale Verteilung der Team-Mitglieder des BbP (Nordseeküste, Münsterland, Schwaben) fand die Zusammenarbeit mit den Coaches zum Großteil in nahezu wöchentlichen Telefon- und Videokonferenzen statt, hinzu kamen Telkos in vier Arbeitsgruppen. Zu Arbeitstreffen sind wir einmal in Bremen, zweimal in Köln und dreimal in unserer Geschäftsstelle in Papenburg zusammengekommen.

Dorothee Peukert wird interviewt.
Unser Coach Dorothee Peukert im Interview beim startsocial-Stipendiatentag. [Foto: Schindler]
Am Ende stand ein Abschlussbericht, mit dessen Ergebnissen wir unsere in 37 Jahren gewachsene Verbandsarbeit weiterentwickeln und auf neue Füße stellen können. Wir haben als Vorstand neue Überblicke gewonnen und gemeinsam mit der Geschäftsstelle Aufgabenverteilungen geklärt und Arbeitsabläufe modernisiert. Und es wurde dabei sehr deutlich, dass wir dringend die schon länger angedachte Referentenstelle benötigen. An deren Finanzierung wird derzeit intensiv gearbeitet.

Dadurch, dass wir in die startsocial-Bundesauswahl aufgenommen worden sind, sind wir dieses Jahr außerdem erneut für den Deutschen Engagementpreis nominiert. 2018 haben wir dort bereits den Preis in der Kategorie „Grenzen überwinden“ gewonnen, dieses Jahr haben wir eine Chance auf den Publikumspreis im Wert von 10.000 Euro. Bis zum 27. Oktober kann man noch hier für uns abstimmen.

Zurück zur Übersicht
Ein junges Pflegemädchen bei seiner Pflegemutter auf dem Arm, im Hintergrund das Meer mit diesiger Abendsonne.
Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V.
Geschäftsstelle
Kirchstraße 29 26871 Papenburg Deutschland